17. Dezember 2019·LandFrauen und Landwirtschaft·Ländlicher Raum

LandFrauen im Einsatz: für Klima und VerbraucherInnen

Deutscher LandFrauenverband bei der Internationalen Grünen Woche 2020

Berlin, 17.12.2019 – Im Deutschen LandFrauenverband (dlv) engagieren sich Erzeugerinnen und Verbraucherinnen. Mit seinen 500.000 Mitgliedern gestaltet der Verband den ländlichen Raum aktiv mit. Auf der Internationalen Grünen Woche vom 17. bis 26. Januar 2020 lädt der dlv die Besucherinnen und Besucher auf den Erlebnisbauernhof (Halle 3.2) ein. Am dlv Stand (Standnummer: 141) erfahren Interessierte mehr über den Verband. Sie können durch den „Verbraucherdschungel“ wandern und lernen Alternativen zu Plastikverpackungen kennen. LandFrauen aus dem gesamten Bundesgebiet, die Mitglieder des dlv-Präsidiums und der Bundesgeschäftsstelle stehen für Gespräche bereit.

Darüber hinaus möchten wir auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

Am 17. Januar 2020 von 13.45 Uhr bis 14.15 Uhr beteiligt sich der dlv mit einer Podiumsdiskussion am Bühnenprogramm in Halle 27. „Selbst ist die Frau – Herausforderungen und Bedarfe von Gründerinnen im ländlichen Raum“ lautet das Thema. Besonders in ländlichen Räumen stellt Existenzgründung eine Möglichkeit dar, um qualifizierte Frauen vor Ort zu halten. Expertinnen und Gründungslotsinnen der LandFrauen diskutieren, was es braucht, um mehr Frauen für berufliche Selbstständigkeit zu begeistern und, welche Rahmenbedingungen dafür im ländlichen Raum verbessert werden müssen.

„Gesellschaftsvertrag: Im Dialog zu einem gemeinsamen Verständnis“ ist der Titel des dlv-BäuerinnenForums am 18. Januar von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr im City Cube. Journalisten, Politiker und LandFrauen sprechen über die aktuellen Bruchlinien zwischen Politik, Gesellschaft und Berufsstand. Die Anmeldung zum BäuerinnenForum und weitere Informationen finden Sie hier.

Von 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr, ebenfalls am 18. Januar, widmet sich der dlv dem Verbraucherschutz im ländlichen Raum. Auf der Bühne des Erlebnisbauernhofs (Halle 3.2) wird das neue dlv-Projekt „LandFrauenGuides – Verbraucherinfos auf’s Land gebracht“ vorgestellt. Auch am 21. Januar sprechen dlv-Präsidentin Petra Bentkämper und Projektinvolvierte dort von 12.00 Uhr bis 12.15 Uhr über das dlv-Vorhaben zur Stärkung der Verbraucherbildung.

Am 21. Januar beteiligt sich der dlv von 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr mit seinem internationalen Projekt „Von LandFrauen für LandFrauen – Ein Projekt zur Stärkung von Kleinbäuerinnen in Ghana für eine gleichberechtigte Teilhabe in der Land- und Ernährungswirtschaft“ am Bühnenprogram in Halle 5.2 des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Das Thema lautet: „LandFrauen – Fair und klimabewusst in Ghana.“

Am 23. Januar sagt der dlv beim 13. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung im City Cube: „LandFrauen zeigen Flagge – Demokratie und Toleranz entscheiden!“. Vereine sind Orte der gelebten Demokratie, getragen von Toleranz und Vielfalt. Sie machen eine lebenswerte Zukunft auf dem Land aus und fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Extreme Strömungen gefährden das respektvolle Miteinander. Immer mehr Menschen fühlen sich abgehängt und von der Politik nicht mehr verstanden. Auf der Veranstaltung soll nach einer Bestandsaufnahme beleuchtet werden, was eine widerstandsfähige ländliche Zivilgesellschaft mit ihren Vereinen braucht. Die Veranstaltung findet von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt. Die Anmeldung zum Zukunftsforum und weitere Informationen finden Sie hier.

Nach obenZurück zur Übersicht