Aktionsprogramm Kommune –
Frauen in die Politik!

Das Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik! zielt darauf ab, den Anteil von Frauen in den kommunalen Vertretungen (Gemeinde,- Stadt- und Kreisräten) sowie den Anteil der haupt- und ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen und Landrätinnen nachhaltig zu erhöhen. Daher nimmt es nicht nur Frauen in den Blick, sondern will auch dazu beitragen, strukturelle Veränderungen anzustoßen, die sich positiv auf die Teilhabe von Frauen und die Akzeptanz und Attraktivität von Kommunalpolitik insgesamt auswirken können. Ein Schwerpunkt liegt auf ländlichen Regionen.
In zwei Durchgängen werden jeweils 10 ausgewählte Regionen über eineinhalb Jahre beraten und begleitet. Der erste Durchgang erstreckt sich von 2022 bis Sommer 2023; der zweite von Januar 2023 bis Sommer 2024.

Warum braucht es mehr Frauen in der Kommunalpolitik?

Für die Akzeptanz demokratischer Prozesse und die Sicherung des gesellschaftlichen Zusammenhalts sind gerade auf kommunaler Ebene vielfältige Perspektiven in den Entscheidungsprozessen wichtig. Angesichts einer zunehmend vielfältigen Bevölkerung ist es für die Entwicklung einer zukunftsfähigen Kommunalpolitik wichtiger denn je, unterschiedliche Stimmen zu hören und vielfältige Perspektiven einzubeziehen. Frauen bilden die Mehrheit der Bevölkerung und sind in allen gesellschaftlichen Gruppen und Schichten vertreten.Deshalb sind in der Kommunalpolitik auch insbesondere die Sichtweisen, Erfahrungen und Kompetenzen von Frauen gefragt.

Die teilnehmenden Regionen:
•    Landkreis Bautzen & Landkreis Görlitz, Sachsen
•    Landkreis Konstanz, Baden-Württemberg
•    Landkreis Waldshut, Baden-Württemberg
•    Wartburgkreis, Thüringen
•    Landkreis Emsland, Landkreis Osnabrück & Landkreis Grafschaft Bentheim, Niedersachsen
•    Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein
•    Landkreis Oberhavel, Brandenburg
•    Stadt Jülich, Stadt Linnich & Gemeinde Titz, Nordrhein-Westfalen
•    Ennepe-Ruhr-Kreis, Nordrhein-Westfalen
•    19 Gemeinden der Region Hesselberg, Bayern

Ausführliche Informationen zum Aktionsprogramm erhalten Sie hier.

EAF Berlin. Diversity in Leadership

Beim Aktionsprogramm handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen der EAF Berlin und dem Deutschen LandFrauenverband. Die EAF Berlin begleitet Organisationen in Veränderungsprozessen hin zu mehr Vielfalt in Führung. Als unabhängige Forschungs- und Beratungsorganisation arbeitet sie an der Schnittstelle von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Erfahren Sie hier mehr über unsere Kooperationspartnerin!

Mehr
Zum Seitenanfang
nach oben