Ehrungen und Auszeichnungen des Deutschen LandFrauenverbandes

Der Deutsche LandFrauenverband ehrt LandFrauen und Menschen, die sich um die LandFrauenarbeit verdient gemacht haben, mit verschiedenen Auszeichnungen: der Goldenen Biene und der Ehrennadel des dlv.

Die Goldene Biene

Diese Ehrung des Deutschen LandFrauenverbandes ist Persönlichkeiten vorbehalten, die sich in ganz besonderer Art und Weise um die LandFrauenarbeit verdient gemacht haben. Die Goldene Biene symbolisiert persönlichen Einsatz für Staat und Gesellschaft sowie ausgeprägten Gemeinschaftssinn. Sie ist als Ehrung für die Präsidentin, Vorsitzende und Geschäftsführerin der Mitgliedsorganisationen des dlv vorgesehen.

Diese LandFrauen wurden zuletzt mit der Goldenen Biene ausgezeichnet.

2021

© LFV Württemberg-Hohenzollern

Sabine Schmidt (r.), ehemalige Geschäftsführerin des LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern, wird 2021 ausgezeichnet. Die Übergabe findet digital statt.

2019

© Benjamin Beytekin

Dr. Beate Krieg (LandFrauenverband Württemberg-Baden), Angelika Geilert (Thüringer LandFrauenverband) und Gaby Schott (LandFrauenverband Rheinhessen) (v.l.n.r.) erhalten 2019 die Auszeichnung – hier abgebildet mit dlv-Präsidentin Petra Bentkämper und Peter Hauk, Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg.

2018

© dlv

Christine Schwarzbach, Brigitte März und Ilse Wambsganß erhalten 2018 die Goldene Biene (hier zu sehen: Christine Schwarzbach und Brigitte März neben der ehemaligen dlv-Präsidentin Brigitte Scherb). Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) vergibt seine höchste Ehrung an die drei engagierten LandFrauen aus Rheinland-Pfalz und Thüringen.

2017

© dlv

Der Deutsche LandFrauenverband verleiht bei der Mitgliederversammlung in Bielefeld der ehemaligen Vorsitzenden Schleswig-Holsteins, Marga Trede (l.), die Goldene Biene – die höchste Verbandsauszeichnung.

Goldene Ehrennadel

Die Ehrennadel des Deutschen LandFrauenverbandes wird an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich um die Förderung der nationalen und internationalen LandFrauenarbeit sowie um die Förderung des Deutschen LandFrauenverbandes verdient gemacht haben. Der mit der „Goldenen Ehrennadel“ ausgezeichnete Personenkreis darf die Zahl von 10 lebenden Personen nicht übersteigen.

Diese Persönlichkeiten haben bereits die "Goldene Ehrennadel" verliehen bekommen.

Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

© Bundesregierung / Guido Bergmann

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird anlässlich der digitalen Mitgliederversammlung des Deutschen LandFrauenverbandes 2021 die „Goldene Ehrennadel“ verliehen. Damit würdigt der Verband die Verdienste Dr. Merkels um die deutsche LandFrauenarbeit.

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

© dlv/Reiner Freese

Dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, wird anlässlich des Deutschen LandFrauentages 2016 in Erfurt die „Goldene Ehrennadel“ des Deutschen LandFrauenverbandes verliehen. Damit würdigt der Verband das langjährige und verlässliche Engagement des Ministers für die Interessen von 450.000 LandFrauen in Deutschland.

Gerd Sonnenleitner, ehemaliger Präsident des Deutschen Bauernverbandes

2006 erhält Gerd Sonnenleitner vom Deutschen LandFrauenverband die „Goldene Ehrennadel". Der dlv würdigt damit die Verdienste Gerd Sonnenleitners um die LandFrauenarbeit.

Jochen Borchert, Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forste a.D.

Der ehemalige Landwirtschaftsminister Jochen Borchert erhält am 25.08.1998 in Dresden die „Goldene Ehrennadel" des dlv.

Dr. Hilda Potthoff, Ministerialrätin a.D. im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Im Rahmen der Delegiertenversammlung 1987 wird Dr. Hilda Potthoff die „Goldene Ehrennadel" verliehen.

Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck, ehemaliger Präsident des Deutschen Bauernverbandes

Die erste Ehrennadel wurde 1983 an den damaligen Präsidenten des Bauernverbandes, Constantin Freiherr Heereman von Zuydtwyck, vergeben.

Zum Seitenanfang
nach oben