Wettbewerbe und Auszeichnungen des dlv

LandFrau des Jahres 2020

© Reiner Freese

Alexandra Widiger, Sibylle Klug, Bärbel Buschhaus mit der ehemaligen dlv-Präsidentin Brigitte Scherb bei der Auszeichnung "LandFrau des Jahres 2018"

Ausgezeichnet werden drei LandFrauen, die sich in besonderer Weise um die Vereins- und Verbandsarbeit verdient gemacht haben. Vereine können LandFrauen vorschlagen, die mit ihrem Engagement die LandFrauenarbeit durch besondere Ideen, Angebote und Aktivitäten bereichert haben. Mit der Auszeichnung „LandFrau des Jahres“ soll das engagierte Handeln von LandFrauen gewürdigt werden. Es soll auch zur Nachahmung in anderen LandFrauenvereinen anregen. Eine unabhängige Jury wird die drei Preisträgerinnen auswählen. Es wird keine Abstufung der Preisträgerinnen in 1., 2. und 3. Platz vorgenommen.

LandFrauen mit Ideen – Unternehmerin des Jahres 2020

© dlv

Der Wettbewerb „Unternehmerin des Jahres 2020“ ist die einzige bundesweite Auszeichnung nur für Frauen, die erfolgreich ein Unternehmen im ländlichen Raum (mit)gegründet haben. Diejenigen, die ein innovatives und erfolgreiches Unternehmenskonzept entwickelt oder maßgeblich Wachstum, Image und Erfolg für ein bestehendes Unternehmen gesteigert haben, sind eingeladen sich zu bewerben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Unternehmerin zusätzliche Einkommensperspektiven für den landwirtschaftlichen Betrieb erschlossen hat oder ohne Bezug zur Landwirtschaft unternehmerisch im ländlichen Raum tätig ist. Eine kundige Fachjury sucht zwei Unternehmerinnen des Jahres und eine Jungunternehmerin aus.