11. Dezember 2018·Gerechte Chancen·Kompetent im Alltag·LandFrauen und Landwirtschaft·Ländlicher Raum·Zukunft Ehrenamt

LandFrauen zeigen Flagge

Deutscher LandFrauenverband bei der Internationalen Grünen Woche 2019

Berlin, 11.12.2018 – Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) steht für Demokratie und eine starke Gemeinschaft im ländlichen Raum und gestaltet mit seinen 500.000 Mitgliedern die Gesellschaft aktiv mit. Auch im nächsten Jahr ist der dlv mit einem eigenen Stand auf der Internationalen Grünen Woche vom 18. bis 27. Januar 2019 auf dem Erlebnisbauernhof (Halle 3.2, Stand 127) vertreten. Besucherinnen und Besucher erfahren mehr über die vielfältigen Bereiche, in denen der Deutsche LandFrauenverband arbeitet. Am dlv-Stand können sich die Messebesucherinnen und -besucher auch über die Themen Küchenhygiene und Lebensmittelverschwendung informieren. Dafür stehen LandFrauen aus dem gesamten Bundesgebiet, die Mitglieder des dlv-Präsidiums und der Bundesgeschäftsstelle für Gespräche bereit.

Darüber hinaus möchten wir auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

Am 18. Januar 2019 von 14.10 Uhr bis 14.50 Uhr beteiligt sich der dlv mit einer Podiumsdiskussion am Bühnenprogramm in der Halle 4.2 „Lust aufs Land“. Das Thema lautet Selbst ist die Frau – Existenzgründung als Einkommensperspektive für Frauen im ländlichen Raum. Frauen verdienen noch immer deutlich weniger als Männer. Im ländlichen Raum finden sie zudem häufig keinen passenden Arbeitsplatz. Existenzgründung kann dann ein Weg sein, beruflich vor Ort durchzustarten.

Unter dem Titel Von LandFrauen für LandFrauen - Frauen stärken, Ernährung sichern stellt der dlv am 18. Januar und am 20. Januar 2019 (jeweils um 13.30 Uhr) sein Projekt „LandFrauen in Ghana“ in der Halle (5.2) des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) vor. Als Beitrag zu einer Welt ohne Hunger unterstützen Expertinnen der LandFrauen Partnerinnen in Ghana im Bereich einer ausgewogenen und gesunden Ernährung und der Möglichkeit der Produktion lokaler Nahrungsmittel durch das Anlegen von Hausgärten. Kreieren Sie gemeinsam mit den LandFrauen eine ausgewogene Mahlzeit mit lokal erhältlichen Lebensmitteln im ghanaischen Kontext.

Des Weiteren findet am 26. Januar 2019 um 14 Uhr (ebenfalls in Halle 5.2) ein gemeinsamer Bühnenauftritt mit dem Green Innovation Center zum Thema Reis statt. Unter dem Titel Kleines Korn, große Bedeutung: Reis als Lebensgrundlage und Einkommensquelle in Ländern Afrikas wird über den ressourcenschonenden Reisanbau sowie über die Herstellung von Parboiled Reis aufgeklärt.

(Nur) erben oder doch nachfolgen? Generationenwechsel in der Landwirtschaft ist der Titel des BäuerinnenForums  am 19. Januar 2019 von 11.30 bis 14.30 Uhr im CityCube. Abgeordnete der Bundestagsparteien erörtern miteinander, welche Rahmenbedingungen aus ihrer Sicht notwendig sind, damit die Hofübernahme auch zukünftig für junge Menschen attraktiv bleibt.

Die Anmeldung zum BäuerinnenForum und weitere Informationen finden Sie hier.

Im Rahmen des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung des Bundeslandwirtschaftsministeriums beteiligt sich der dlv am 23. Januar 2019 von 13.30 bis 15.30 Uhr mit einer eigenen Begleitveranstaltung zum Thema Gemeinsam mehr erreichen – lebendige Dörfer. Wirtschaftlich starke, intakte Dörfer mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die die Schönheit, die kulturelle Vielfalt und das gute Miteinander einer lebendigen Dorfgemeinschaft genießen, das macht einen starken ländlichen Raum aus. Erreichbare Realität oder Wunschtraum? Wo können Lösungen liegen? Wie tragen Netzwerke, Kommunikation, Offenheit, Gemeinschaft und Demokratie zu einem lebendigen ländlichen Raum bei? Und was kann von politischer Seite getan werden, um Dörfer zu unterstützen?

Die Anmeldung zum Zukunftsforum und weitere Informationen finden Sie hier.

Downloads & Links

Meldung als pdf

Nach obenZurück zur Übersicht