Kompetent im Alltag

Trittsicher durchs Leben: Sturzprävention

Frauen bei einer Gymnastikübung mit Luftballons in der Turnhalle

© Antonia Crousen

Mobil sein und möglichst lange im Zuhause bleiben? Bis ins hohe Alter Dinge tun, die das Leben lebenswert machen: mit den Enkeln spazierengehen, den Garten bestellen oder auf dem Hof mitarbeiten? Trittsicher durchs Leben unterstützt Menschen dabei, möglichst lange aktiv zu bleiben.

„Trittsicher durchs Leben" ist ein Programm der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen LandFrauenverband (dlv), dem Deutschen Turner-Bund (DTB) und dem Robert-Bosch-Krankenhaus.

Mit "Trittsicher" die Mobilität verbessern

In den „Trittsicher durchs Leben“-Kursen erlangen ältere Menschen wieder mehr Sicherheit im Alltag und Freude, aktiv dabei zu sein. Zudem macht das Üben in der Gruppe auch Spaß. An sechs Terminen erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kraft- und Balanceübungen. Mit diesem Training können sie ihre Mobilität verbessern, werden trittsicher, Stürze lassen sich vermeiden. Die Kurse werden von speziell geschulten Übungsleiterinnen und Übungsleitern angeboten und von den LandFrauen organisiert. Sie finden in den Räumen von Sportvereinen, in Gemeindehäusern oder Gaststätten statt.

Trittsicher-Bewegungskurse werden bundesweit durchgeführt. Zusätzlich wird das Programm in zufällig ausgewählten Landkreisen in fünf Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz) intensiv betreut. Kontaktiert werden bei der SVLFG krankenversicherte Personen mit erhöhtem Risiko für Stürze und Knochenbrüche oder Personen, die in den zurückliegenden Jahren bereits einen Knochenbruch erlitten haben.


Nach oben