22.09.2022

Frauen.Leben.Landwirtschaft

Ohne Frauen läuft es nicht: Ob als Betriebsleiterin, Hofladenbetreiberin oder angestellte Fachkraft, Frauen übernehmen in landwirtschaftlichen Betrieben Schlüsselpositionen. Auch in den sozialen Netzwerken sind gerade junge Frauen aktiv und tragen dadurch maßgeblich zu mehr öffentlicher Wahrnehmung der Landwirtschaft bei.

Grund genug, sich ihre Lebens- und Arbeitssituation genauer anzuschauen. Die vom dlv initiierte Studie „Frauen.Leben.Landwirtschaft“ erforscht das gesamte Spektrum, in dem sich Frauen in der Landwirtschaft bewegen. Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft untersucht seit Februar 2019 ein Forschungsteam des Thünen-Instituts für Betriebswirtschaft und des Lehrstuhls für Soziologie Ländlicher Räume der Georg-August-Universität Göttingen erstmals bundesweit die Lebens- und Arbeitssituation von Frauen in der deutschen Landwirtschaft. Der Deutsche LandFrauenverband (dlv), als  Kooperationspartner der Studie, wirkt aktiv bei der Umsetzung des Vorhabens mit.

Mehr als 7.000 Frauen haben an der Online-Umfrage teilgenommen, mehr als 70 Interviews sind mit Frauen in der Landwirtschaft geführt worden.

Bundesminister Cem Özdemir wird die Abschlusskonferenz eröffnen. Nach der Vorstellung der Ergebnisse und politischen Handlungsempfehlungen möchten wir mit Ihnen diskutieren.

Die Veranstaltung findet im hybriden Format statt und wird auch via Livestream online übertragen.

Überblick

Datum

von Donnerstag, 22. September 2022, 10.00 Uhr
bis Donnerstag, 22. September 2022, 16.00 Uhr

Veranstaltungsort

Niedersächsische Landesvertretung in Berlin sowie online via Livestream

Veranstalter

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Kontakt

Ulrike Graf-Rosenfellner
rosenfellner@landfrauen.info

Nach oben Zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang
nach oben