06. März 2019·Gerechte Chancen

Ziel erreicht: Gleichstellung auf allen Ebenen durchgesetzt!

Zum Internationalen Frauentag heißt es wieder: Ärmel hochkrempeln und weiter für die Rechte von Frauen kämpfen!

Deutscher LandFrauenverband zufrieden mit Bilanz zum Internationalen Frauentag

Berlin, 06.03.2019 – „Das ist ein außergewöhnlicher Tag! Den Internationalen Frauentag am 8. März können wir feiern: In Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind Frauen vollständig gleichberechtigt und Diskriminierungen wurden abgeschafft“, sagt die Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbands (dlv). „Unser Ziel ist erreicht: Nicht nur der Bundestag, sondern auch die Landtage und alle anderen Gremien des öffentlichen Lebens sind zur Hälfte mit Frauen besetzt. Rund die Hälfte der Bevölkerung ist weiblich und endlich sind wir in den wichtigsten Entscheidungsgremien unserer Gesellschaft auch mit rund 50 Prozent repräsentiert.“

Seit Menschengedenken wurden Frauen in Deutschland und der Welt benachteiligt. Sie haben in der Vergangenheit weniger verdient, hatten weniger Macht und leisteten mehr unbezahlte Arbeit zu Hause. „Das ist vorbei. Es wird keinen Equal-Pay-Day mehr brauchen, denn die Lohnlücke ist ausgeglichen. Die Aufwertung der Sozialen Berufe ist erreicht, die Unterscheidungen in Männer- und Frauenberufe aufgehoben. Familienfreundliche Berufsgestaltung bringt genauso viele Männer wie Frauen in Teilzeit und Führen in Teilzeit ist kein Thema mehr“, erklärt die dlv-Präsidentin. Heute wurde nach Angaben der Bundesregierung Artikel 3 des Grundgesetzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ offiziell erreicht…

… Der Deutsche LandFrauenverband wünscht sich sehr, dass diese Pressemitteilung wahr wäre, statt wie jedes Jahr auf die schleppenden Fortschritte im Bereich der Gleichberechtigung von Frauen hinzuweisen. „Der Internationale Frauentag erinnert uns leider auch heute daran, dass der Weg zu echter Gleichstellung noch immer steinig ist. Damit der erste Teil dieser Meldung wahr wird, brauchen wir noch einen langen Atem und starke Frauen, die für Ihre Rechte kämpfen. Fangen wir heute – erneut – damit an!“, sagt Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin.

Downloads & Links

Pressemitteilung als pdf

Nach obenZurück zur Übersicht