10. Mai 2019·Gerechte Chancen·Kompetent im Alltag·LandFrauen und Landwirtschaft·Ländlicher Raum·Zukunft Ehrenamt

„Nur“ eine Europawahl?

LandFrauen aus Kirchgellersen zeigen Flagge beim Besuch des Europaparlaments in Brüssel

Aufruf des Deutschen LandFrauenverbands „LandFrauen zeigen Flagge!“ auch zur Europawahl 2019

Am 26. Mai ist Europawahl. An diesem Wochenende wählen rund 400 Millionen Europäerinnen und Europäer ihre neue Regierung. Überschattet wird die Wahl durch den „Brexit“, der wiederum verdeutlicht, wie eng alle Länder auf dem europäischen Kontinent miteinander verwoben sind. Er zeigt aber auch, wie wichtig es ist, das eigene Wahlrecht wohlüberlegt zu nutzen.

„Dies ist nicht 'nur' eine Europawahl“, betont Brigitte Scherb, Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbands. „Wer am 26. Mai nicht wählt, lässt zu, dass andere über unser Schicksal bestimmen. Wir LandFrauen stehen für Demokratie! Wir zeigen Flagge und bekennen uns zu unserer demokratischen Grundordnung mit allen Rechten und Pflichten!“

Die Europäische Union (EU) trägt zur längsten Friedensphase der neueren Geschichte bei. Durch viele Fördertöpfe hilft sie, dass sich in den Regionen Europas etwas bewegt. Deutschland profitiert und auch der ländliche Raum zieht daraus Gewinn – besonders durch ELER, LEADER oder allgemein im Rahmen der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik mit ihren Säulen. Die EU ist auch ein Vorbild, denn kein anderer Kontinent arbeitet so erfolgreich zusammen. Die EU-Staaten bilden den größten Wirtschaftsraum der Welt und das nützt Deutschland wirtschaftlich wie kaum einer anderen Nation. Die Europäerinnen und Europäer teilen gemeinsame Werte, sind der größte Geber humanitärer Hilfe und investieren in eine nachhaltige Zukunft.

„Wie so oft gibt es vieles, was besser laufen könnte. Aber es liegt an uns, dafür einzutreten und auch die EU aktiv mitzugestalten. Wir Frauen müssen weiter unsere Stimmen erheben und uns vehement für eine paritätische Vertretung von Frauen und Männern auch im Europäischen Parlament stark machen“, fordert dlv-Präsidentin Brigitte Scherb. „Kräfte vom rechten Rand drohen, auch im Europaparlament stärker zu

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen. 500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb.

Downloads & Links

Die Meldung als PDF

Nach obenZurück zur Übersicht