· Gerechte Chancen · Zukunft Ehrenamt

Anerkennung für Ehrenamtliche endlich in politischer Diskussion

Ältere Frau im Wald, leicht gebeugt, mit Eimer in der Hand, sammelt offensichtlich etwas ein
© Halfpoint/iStock

Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) begrüßt Nancy Faesers Vorstoß, ehrenamtliches Engagement mit einem früheren Renteneintritt zu honorieren

Berlin, 12.08.2022 – In einer Talkrunde brachte Bundesinnenministerin Nancy Faeser vergangenen Mittwoch ihre Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement von rund 29 Millionen Menschen in Deutschland zum Ausdruck. Dafür zieht sie als Honorierung für diesen wertvollen Beitrag an der Gesellschaft einen früheren Renteneintritt von bis zu einem Jahr in Betracht.

„Mit diesem Vorstoß regt Nancy Faeser eine politische Debatte rund um die Anerkennung des Ehrenamts an, für die sich der Deutsche LandFrauenverband seit jeher beharrlich einsetzt. Dies begrüßen wir sehr“, sagt dlv-Präsidentin Petra Bentkämper. „Allerdings müssen dieser lebhaften Diskussion auch Taten folgen. Die bisherigen Überlegungen sind erste, dringend notwendige Schritte hin zu mehr Anerkennung für ein meist über Jahrzehnte ausgeübtes Ehrenamt“, so Petra Bentkämper weiter.

In seinen Wahlforderungen zur Bundestagswahl 2021 appelliert der dlv an die Bundesregierung, Ehrenamt in Form von zusätzlichen Rentenpunkten die nötige Aufwertung zukommen zu lassen. Dabei ist die Politik gefordert, einen runden Tisch zu etablieren, um gemeinsam mit Zivilgesellschaft, Sozialträgern und Wirtschaft konkrete Kriterien zu entwickeln.

Nach oben Zurück zur Übersicht
Zum Seitenanfang
nach oben