Kompetent im Alltag

Projekt GartenKinder:
Lernen, was gesund ist

GartenKinder lernen das Gärtnern und wie Essen auf den Teller kommt. Das Angebot richtet sich speziell an Kindergärten und Tageseinrichtungen. So kann man schon bei den Kleinsten für gesunde Ernährung werben und ihnen Grundlagen vermitteln, wie Pflanzen gesät werden, wie sie wachsen und gedeihen.

© dlv

Fröhliche Ernte

Über 1.800 Kindergärten und mehr als 21.300 Vorschulkinder: Das ist die Bilanz nach über vier Jahren Projekt GartenKinder. Insgesamt 185 LandFrauen sind seit 2013 nach einer Schulung deutschlandweit in Kindergärten unterwegs. Das Projekt hat die AMC-Stiftung Besser essen. Besser leben. im Jahr 2013 gemeinsam mit dem Deutschen LandFrauenverband (dlv) ins Leben gerufen. In 2016 hat der dlv das Projekt mit finanzieller Unterstützung von Bayer CropScience fortgeführt.

Ausgestattet mit Arbeitsgeräten, Sämereien wird seitdem je nach Saison gesät und geerntet: Tomaten, Radieschen, Kresse und vieles mehr. Auf diese Weise können die Kinder spielerisch erlernen, wie Gemüse wächst und gleichzeitig selbst erfahren, wie viel Arbeit dahinter steckt. Ganz nebenbei wird außerdem ein Beitrag für gesunde Ernährung geleistet: Denn das selbst gezogene Gemüse schmeckt am Ende sogar den Gemüsemuffeln!

Das Projekt wird nach dem Train-the-Trainer-Prinzip durchgeführt. Die LandFrauen stehen den Erzieherinnen ein Gartenjahr lang zur Seite. Danach führt die Kindertageseinrichtung das Gärtnern selbstständig fort.

Die Evaluationergebnisse sind beachtlich

Das Institut für Ernährungspsychologie der Georg-August-Universität Göttingen hat das Projekt wissenschaftlich evaluiert. Die Untersuchung zeigt: Sowohl ländliche als auch städtische Kindergärten profitieren von der Möglichkeit, mit Pflanzen zu arbeiten und bei den Kindern so ein Gefühl für den Wert der Lebensmittel zu entwickeln. Die Unterstützung durch die LandFrau wird dabei durchweg als positiv bewertet. Außerdem wird bestätigt, was unsere LandFrauen jeden Tag bei ihrer Arbeit mit den GartenKindern beobachten: Das Projekt begeistert nicht nur die Kinder und die Erwachsenen, sondern hinterlässt auch bleibende Eindrücke.

Wie geht es weiter?

Das Gärtnern mit Kindern geht weiter. Die LandFrauen erhalten nun Unterstützung von Partnern aus ihrer Region, die das Projekt finanziell unterstützen. So werden jeden Tag mehr Kinder zu GartenKindern.

Sie suchen eine LandFrau, die das Projekt in Ihrem Kindergarten umsetzt? Dann kontaktieren Sie uns!


Nach oben

LandFrauen lernen gemeinsam und bündeln ihr Wissen – im größten Bildungsnetzwerk für Frauen.