28. Mai 2015 · Gerechte Chancen · LandFrauen und Landwirtschaft

Weltbauerntag – wo bleibt die Bäuerin?

Seit 2002 ruft die UNO bzw. die UNESCO jährlich am 1. Juni den Weltbauerntag aus. Der dlv verlangt, dass in diesem Rahmen auch die Rolle der Bäuerinnen stärker berücksichtigt und der Tag umbenannt wird.

„Wie kann es sein, dass die Arbeit, die die Bäuerinnen auf den Höfen leisten, nicht auch in der Namensgebung beachtet wird?“, kritisiert die dlv-Präsidentin Brigitte Scherb. „Frauen sind das Rückgrat einer modernen, nachhaltigen und zukunftsfesten Landwirtschaft. Sie führen eigene Betriebe oder Betriebszweige und schaffen Einkommensalternativen für das landwirtschaft-liche Unternehmen. Dies wird nach wie vor zu wenig anerkannt. Daher fordern wir eine Umbenennung des Aktionstages in Welttag der Bäuerinnen und Bauern. Das ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit, sondern sollte selbstverständlich sein.“

Auch im Erzeuger-Verbraucher-Dialog sind Bäuerinnen und LandFrauen glaubhafte und kompetente Botschafterinnen. „Um ein realistisches Bild von der Landwirtschaft zu vermitteln, muss in Zukunft mehr in die Kommunikation und Bildung investiert werden. Ohne Bäuerinnen geht hier nichts“, betont Brigitte Scherb. 

 

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.

500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb.

Eine der wichtigsten Aufgaben des dlv ist die Fort- und Weiterbildung. Über 115.000 Bildungsveranstaltungen, die im gesamten Bundesgebiet angeboten werden, vermitteln den Mitgliedern Kenntnisse für bürgerschaftliches und politisches Engagement. Der dlv ermöglicht berufliche Qualifizierungen, die den LandFrauen neue Erwerbschancen eröffnen.

Nach oben Zurück zur Übersicht