06. Juli 2016 Aktuelles · Ländlicher Raum · Newskategorien · Pressemeldungen

„LandFrauen mit Ideen – Unternehmerin des Jahres 2016“

Der Deutsche LandFrauenverband und Schirmherr Christian Schmidt ehren beim Deutschen LandFrauentag die Unternehmerinnen des Jahres 2016 Claudia Niedermann und Claudia Schäfer-Trumm sowie die Jungunternehmerin 2016 Annerose Ettenhuber

Im Rahmen des Deutschen LandFrauentages 2016 in Erfurt vergaben der Deutsche LandFrauenverband (dlv) und der Deutsche Landwirtschaftsverlag als Medienpartner die Auszeichnung „LandFrauen mit Ideen – Unternehmerinnen des Jahres“ zum zweiten Mal. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt, der gemeinsam mit dlv-Präsidentin Brigitte Scherb die Gewinnerinnen ehrte.

Als Unternehmerinnen des Jahres 2016 wurden Claudia Niedermann und Claudia Schäfer-Trumm sowie als Jung-Unternehmerin Annerose Ettenhuber ausgezeichnet. Als erfolgreiche Chefin im eigenen Betrieb haben alle Drei unternehmerisches Wissen und Können bewiesen. „Vereint mit viel Elan, Herzblut und weiblicher Intuition ist eine Erfolgsgeschichte entstanden. Für den ländlichen Raum ist das eine vorbildliche Leistung, der Anerkennung und Respekt gebührt“, so die Begründung der Jury für die Ausgezeichneten.

Auch Bundesminister Christian Schmidt betonte, dass das Handeln besonders tatkräftiger Unternehmerinnen angemessen gewürdigt werden muss. „Frauen übernehmen in den ländlichen Regionen unternehmerische und gesellschaftliche Verantwortung. Damit leisten sie einen bedeutsamen Beitrag für die ländliche Entwicklung insgesamt.“

Claudia Niedermann aus Erlangen (Bayern) zeigt mit ihrem Unternehmen Huckepack, wie man Menschen für die Landwirtschaft begeistern kann. Mit Selbsterntefeld, Naturspielwiese und vielen weiteren Angeboten kommt sie an Spitzentagen auf bis zu 3.000 Kunden.

Claudia Schäfer-Trumm aus Oberrod (Rheinland-Pfalz) bewies Mut, als sie ihren Ziegenhof Die kleine Fromagerie aufbaute und dies ohne landwirtschaftliche Kenntnisse. Heute zählt ihr Ziegenkäse zu den besten Deutschlands und lockt viele Touristen in die Region.

Die Jungunternehmerin des Jahres Annerose Ettenhuber aus Bruckmühl (Bayern) trägt gleich in doppelter Weise zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Mit ihrem Bauernhofkindergarten Lindenbaum ist sie selber als Unternehmerin aktiv und schafft Kinderbetreuungsplätze sowie Arbeitsplätze für Frauen.

Über die Gewinnerinnen

Claudia Niedermann - Huckepack

Claudia Niedermann aus Erlangen (Bayern) entwickelte den gemeinsamen Milchviehbetrieb immer weiter Richtung Direktvermarktung. Heute können 150.000 Kunden im Jahr auf 13 ha über 235 Sorten Obst und Gemüse selber ernten. Außerdem bietet das Unternehmen Huckepack eine große Naturspielwiese mit verschiedenen Attraktionen wie Maisschwimmbad und Tiergehege.

Die Verbraucheraufklärung liegt Claudia Niedermann dabei besonders am Herzen: Über 150 Schulklassen und Kindergartengruppen besuchen ihren Betrieb jährlich.

Claudia Schäfer-Trumm – Die kleine Fromagerie

Ein Fernsehbeitrag über Ziegenkäse aus der Provence brachte Claudia Schäfer-Trumm aus Oberrod (Rheinland-Pfalz) auf die Idee, ihren eigenen Ziegenkäse zu produzieren. Gestartet mit drei Ziegen, sind ihre 35 verschiedenen Käsesorten heute so gefragt, dass mittlerweile über 100 Ziegen eine Heimat in der Kleinen Fromagerie gefunden haben.

Aber das ist nicht alles: Eine gläserne Manufaktur, gastronomische Veranstaltungen, Betriebsbesuche von Schulklassen, Kindergärten und Vereinen sowie eine kleine Auberge mit drei Wohnungen runden das Angebot ab.

Annerose Ettenhuber – Bauernhof Kindergarten Lindenbaum

Den ersten staatlich geförderten Bauernhof-Kindergarten im Landkreis konnte Annerose Ettenhuber 2014 in Bruckmühl (Bayern) eröffnen. Und die Nachfrage nach den Plätzen ist groß. Nach der Geburt ihres ersten Sohnes erwachte bei der gelernten Erzieherin eine lang gehegte Idee, auf dem Demeterbauernhof ihres Mannes den Bauernhof-Kindergarten Lindenbaum für Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren aufzubauen.

Annerose Ettenhubers Zielsetzung ist dabei: den Kindern die Liebe, Verantwortung und Wertschätzung für Mensch, Tier und Pflanze am direkten Beispiel zu vermitteln.

Filme über die Preisträgerinnen finden Sie auf Youtube

Die Jury

Die diesjährige Jury bestand aus der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Dr. Maria Flachsbarth, der Präsidentin des Verbandes deutscher Unternehmerinnen Stephanie Bschorr, der ehemaligen Vorsitzenden des Bundes Deutscher Landjugend Kathrin Funk, dem Präsidenten des Deutschen Raiffeisenverbandes Manfred Nüssel und dem Präsidenten des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes Werner Räpple.

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität, die Arbeitsbedingungen und die gesellschaftliche Teilhabe im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.

500.000 Mitglieder, 400 Kreis- und Bezirksverbände, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb.

Nach oben Zurück zur Übersicht