15. Oktober 2013 Gerechte Chancen · Ländlicher Raum · Pressemeldungen

Bäuerinnen von heute leben moderne Landwirtschaft und sprechen darüber

LandFrauen aus 6 Ländern setzen sich für ein gutes Bild der Landwirtschaft ein. Hinten stehend (v.l.n.r): Michaela Glatzl (A), Monika Michael (D), Hannelore Wörz (D), Christine Bühler (CH); Mitte sitzend (v.l.n.r): Annemarie Büchel (FL), Liselotte Peter (CH), Brigitte Scherb (D), Kathrin Bertschi (CH), Andrea Schwarzmann (A); Vorne: Rosa Karcher (D)

Bäuerinnen- und Landfrauenverbände aus Deutschland, Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Südtirol und Luxemburg haben eine gemeinsame Resolution zum Bild der Landwirtschaft verabschiedet. Darin fordern sie anlässlich des Weltlandfrauentages Landwirtschaft in ihrer Vielfältigkeit anzuerkennen.

„Spezialisierte Großbetriebe leisten ebenso wie kleine Bauernhöfe mit mehreren Standbeinen gute Arbeit. Die Landwirtschaft entwickelt sich weiter, erkennt gesellschaftliche Veränderungen und nimmt Erwartungen der Gesellschaft ernst“, betont Brigitte Scherb, Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbands (dlv).

„Landfrauen sind im Erzeuger-Verbraucher-Dialog glaubhafte und kompetente Botschafterinnen“, so Scherb weiter „Diese Tatsache wird der dlv auch in Zukunft nutzen, um ein realistisches Bild von Landwirtschaft zu zeichnen. Dafür bitten die LandFrauen um Unterstützung und mehr Offenheit - von allen Seiten der Gesellschaft. Denn Landwirtschaft und Nahrungssicherung geht uns alle an!“

Der „Internationale Tag der Frauen in ländlichen Gebieten“ wurde 2008 von der UN ins Leben gerufen, um auf die wichtige Funktion der Frauen in der Landwirtschaft sowohl in den Entwicklungsländern als auch bei uns hinzuweisen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag, wenn es darum geht, ländliche und landwirtschaftliche Entwicklungen voranzubringen, die zur Nahrungsmittelsicherheit beitragen.

Die Resolution der Bäuerinnen- und Landfrauenverbände aus Deutschland, Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Südtirol und Luxemburg finden Sie bei „Unsere Positionen“ unter www.landfrauen.info

 

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.

500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb.

Eine der wichtigsten Aufgaben des dlv ist die Fort- und Weiterbildung. Über 115.000 Bildungsveranstaltungen, die im gesamten Bundesgebiet angeboten werden, vermitteln den Mitgliedern Kenntnisse für bürgerschaftliches und politisches Engagement. Der dlv ermöglicht berufliche Qualifizierungen, die den LandFrauen neue Erwerbschancen eröffnen.

Nach oben Zurück zur Übersicht