20. November 2014 Aktuelles · Gerechte Chancen

Mit Frauen mehr erreichen

Wilma Nickel, Lilly Kühnel mit Bundesministerin Manuela Schwesig

Als die Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrats in der letzten Woche einen neuen Vorstand wählte, stand auch Wilma Nickel als Vertreterin der LandFrauen zur Wahl.

Dass man mehr erreichen kann, wenn alle Frauen gemeinsam etwas anpacken, weiß Wilma Nickel. Mit ihren brandenburgischen Mitstreiterinnen hat sie kurz nach der Wende eine eigene LandFrauenliste zur Kommunalwahl aufgestellt. Nicht nur, dass Wilma Nickel damit politische Verantwortung übernommen hat, sie wurde auch prompt zur Bürgermeisterin gewählt. Seitdem ist die gelernte Krankenschwester der Politik treu geblieben.

„Umso mehr freuen wir uns, dass Wilma Nickel nun die Interessen der LandFrauen in den deutschen Frauenrat trägt. Als Vorstandsfrau im Brandenburger LandFrauenverband und als Kreis- und Ortsvorsitzende kennt sie die Bedürfnisse der Frauen, die auf dem Land leben und setzt sich mit Herzblut und Intelligenz für unsere Ziele ein“, betont Brigitte Scherb, Präsidentin des dlv. “So haben wir eine würdige Nachfolgerin für Lilly Kühnel gefunden, der ich ganz herzlich für ihr großes Engagement danken möchte“, so Brigitte Scherb. Die Gründerin des LandFrauenverbands Mecklenburg-Vorpommern Lilly Kühnel hat die LandFrauen in der letzten Wahlperiode erfolgreich im Deutschen Frauenrat vertreten.

Hannelore Buls, langjährige Gewerkschaftssekretärin und Expertin für Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, wurde für zwei weitere Jahre in ihrem Amt als Vorsitzende des Deutschen Frauenrats bestätigt. Sie führt die Frauenlobby seit 2012.

Weitere Informationen unter Deutscher Frauenrat

Nach oben Zurück zur Übersicht