01. Februar 2017 · Kompetent im Alltag

Mit den LandFrauen zu SchmExperten werden

LandFrau Ute Warnecke (Bildmitte) macht aus IGW-Besuchern „SchmExperten“

Deutscher LandFrauenverband e.V. (dlv) mit Ernährungsbildungsprojekt auf der Grünen Woche

Berlin, 27.01.2017 - Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist auch in diesem Jahr mit seinem Ernährungsbildungsprojekt „SchmExperten“ auf der Grünen Woche vertreten. Unter dem Motto „Schmecken, Experimentieren und Experte werden“ verwandelt LandFrau Ute Warnecke knackiges Gemüse in leckeres Fingerfood. Sie erhält tatkräftige Unterstützung von Schülern, die die IGW besuchen und sich spontan zum Mitmachen bereit erklären. Sie schnibbeln eifrig Gemüse, rühren einen Quark-Dipp an und bekommen gezeigt, wie sie diesen richtig abschmecken.

Die nächste Gelegenheit das Projekt kennenzulernen, gibt es am 15. und 16. Februar 2017 auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart. LandFrau Margitta Hofmann führt am IN FORM Stand eine SchmExperten-Schulstunde durch. Außerdem beantwortet dlv-Projektleiterin Stefanie Wagner Fragen zum Projekt.

Seit drei Jahren sind 100 LandFrauen bundesweit in 5. und 6. Klassen tätig. Sie haben bereits mehr als 10.000 Schülerinnen und Schüler zu SchmExperten geschult. Sie unterstützen Lehrkräfte kostenfrei in insgesamt 12 Unterrichtseinheiten. Mit coolen Drinks, Power-Sandwiches oder auch Prima-Pasta-Salaten wird der Ernährungsunterricht für die jungen Menschen anschaulich und praxisnah.

Das dlv-Projekt wird im Rahmen des nationalen Aktionsplans IN FORM, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung, aus Mitteln des Bundesminsteriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziert. Der aid infodienst e.V. ist Urheber des Unterrichtsmaterials.

Weitere Informationen sowie eine Landkarte mit den im Projekt aktiven LandFrauen finden Sie hier.

 

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

 Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.

500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb.

Nach oben Zurück zur Übersicht