02. Juli 2014 Ländlicher Raum · Pressemeldungen

„LandFrauen mit Ideen – Unternehmerin des Jahres 2014“

"LandFrauen mit Ideen": Helga Trimborn, Jungunternehmerin Anne Korte, Jutta Zeisset und Brigitte Scherb, Präsidentin dlv. Foto: Reiner Freese

Beim Deutschen LandFrauentag in Magdeburg wurden vor rund 2.500 Zuschauerinnen und Zuschauern drei LandFrauen mit dem Titel „LandFrauen mit Ideen - Unternehmerinnen des Jahres“ geehrt. Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) und der Deutsche Landwirtschaftsverlag als Medienpartner vergaben die Auszeichnung zum ersten Mal. Bereits jetzt leiten rund 25.000 Frauen landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland. „Als erfolgreiche Chefin im eigenen Betrieb haben sie unternehmerisches Wissen und Können bewiesen. Vereint mit viel Elan, Herzblut und weiblicher Intuition können sie nun großen, persönlichen Erfolg vorweisen. Eine Leistung, der Anerkennung und Respekt gebührt. Ob Unternehmerin oder Mitunternehmerin im Familienbetrieb – Frauen tragen maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg im ländlichen Raum bei“, betont Brigitte Scherb, dlv-Präsidentin. „Dieses Engagement muss eine stärkere Anerkennung in der Öffentlichkeit erfahren. Die LandFrauen sind Vorbilder und können junge Frauen motivieren ihren eigenen Karriereweg zu gehen. Dank Unternehmerinnen wie diesen gewinnt das Leben auf dem Land an Qualität und bleibt attraktiv. Dafür setzen wir uns mit diesem Preis ein!“

 

Die Ehrung der drei „LandFrauen mit Ideen – Unternehmerin des Jahres 2014“ zeigte, wie Frauen erfolgreiche Geschäftsideen entwickeln und umsetzen. Helga Trimborn aus Lohmar mit ihrem Bauerngut Schiefelbusch will den Kunden die moderne Landwirtschaft näher bringen, sie für ihre Idee begeistern und Nachhaltigkeit vorleben. Jutta Zeisset ist mit ihrem Hofladen mit Konditorei in Weisweil oft einen Schritt voraus. Mit ihrem Unternehmen füllt sie Lücken in der Region und ist dabei nah an der jungen Zielgruppe. Als Jungunternehmerin wurde Anne Korte aus Petershagen ausgezeichnet. Sie verbindet Expertinnenwissen mit Idealismus und erklärt den Erfolg mit ihrem Führungsstil. Zum Beispiel arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr selbstbestimmt in ihren Bereichen.

 

Insgesamt haben sich 34 Unternehmerinnen aus dem ganzen Bundesgebiet beworben. Die Frauen können entweder in der Kategorie „Unternehmerin des Jahres“ oder „Jungunternehmerin“ ein Preisgeld von je 500 Euro erhalten. Darüber hinaus erhalten sie einen Teilnahmegutschein für die Unternehmerinnenfachgespräche ebenfalls im Wert von ca. 500 Euro.

 

Die Mitglieder der Jury waren Dr. Beate Bajorat, Geschäftsführerin beim Verband der Landwirtschaftskammern, Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Leonhard Ost, Präsident des Bundesverbandes der Maschinenringe e.V., sowie Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes.

 

 

Die Gewinnerinnen

Steht für Nachhaltigkeit: Bauerngut Schiefelbusch

Die Garage von Helga Trimborn wurde irgendwann zu einem Hofladen. Heute werden dort rund 200 eigene sowie regionale Produkte vertrieben und das Bauerngut Schiefelbusch liefert Eier – auch für große Handelsketten. Für diese wurde sie von der Stiftung Warentest mit einem „sehr gut“ bewertet. Und das ist nur ein Qualitätssiegel von vielen. Rund 30.000 Kunden hat das Bauerngut Schiefelbusch jährlich. Die LandFrau Helga Trimborn ist Vorsitzende des Unternehmerbeirats der Landwirtschaftskammer Nordrheinwestfalen und Trainerin bei der Andreas-Hermes-Akademie. Zufriedenheit, Qualität und gute Beziehungen zu den Kunden sind Helga Trimborn wichtig.

 

Nah an der jungen Zielgruppe: Museumscafé & Hofladen Zeisset

Jutta Zeisset setzt auf Direktvermarktung im Hofladen: Brot, Gebäck, Marmeladen alles aus eigener Herstellung. Ihre Verkaufstour sichert die versorgungsschwachen Dörfer ab. Zusätzlich gibt es ein Hofmuseum und ein Hofcafé mit Konditorei. Der Jahresumsatz liegt mittlerweile bei 450.000 Euro und steigt stetig. Sie setzt auf Facebook, Twitter & Co. und eine eigene Smartphone-App verrät, was gerade gebacken wird. Die LandFrau engagiert sich ehrenamtlich als Gemeinderätin. Ihr Ziel ist es, jungen Menschen Mut zu machen, eigene Ideen umzusetzen.

 

Mit Expertenwissen und Idealismus: Heddas Bauernladen

Die Jungunternehmerin Anne Korte leitet eine Hähnchen- und Putenmast, entwickelt daraus Wurstsorten und Fertigprodukte. Ihre hochwertigen Produkte vermarktet sie auf Bauernmärkten und im eigenen Hofladen. Alleine in den letzten drei Jahren konnte die Zahl der Kunden verdoppelt werden. Die Philosophie der Diplom-Ingenieurin für Ernährung und Verbrauchermanagement ist, mit Spaß an der Arbeit und partnerschaftlicher Teamarbeit Gewinn zu erwirtschaften. Pläne für die Zukunft gibt es einige: Eine Kochschule, der Aufbau des Online-Vertriebs …

 

Fotos zum Download www.landfrauen.info/bilder/2014.html

Im PDF finden Sie auch eine Liste aller nominierten Teilnehmerinnen.

Pressekontakt:

Deutscher LandFrauenverband e.V. (dlv)
Astrid Falter
Tel: 030-28 44 92914
falter@landfrauen.info

Nach oben Zurück zur Übersicht