15. Dezember 2016 · LandFrauen und Landwirtschaft · Zukunft Ehrenamt

LandFrauen im Gespräch mit Stadt und Land

Treffpunkt von Landwirtinnen und Landwirten, Besuchermagnet für alle, die sich für das Landleben interessieren – auch 2017 lockt die Internationale Grüne Woche vom 20. bis zum 29. Januar mit einem vielfältigen Angebot. Und die LandFrauen sind wie immer mittendrin!

Der Deutsche LandFrauenverband geht an seinem Stand auf dem Erlebnisbauernhof (Halle 3.2, Stand 126) der Frage nach, was LandFrauen mit dem Thema Frühstück zu tun haben. Damit jedoch nicht genug, steigen sie auch in die Aktionstage 2017 ein. Das Motto „LandFrauen: Stimmgewaltig. Mitbestimmend. Mittendrin.“ verspricht Lebhaftigkeit und lautstarke Forderungen im Wahljahr. LandFrauen aus dem ganzen Bundesgebiet, die Mitglieder des dlv-Präsidiums und der Geschäftsstelle stehen für Gespräche bereit.

 

Das BäuerinnenForum (Samstag, 21. Januar, 11.30 bis 14.30 Uhr, CityCube) stellt die Frage, wie wir zukünftig Verantwortung für die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung übernehmen wollen. Eine Steigerung der Produktion kann nur durch Ausdehnung der Produktionsfläche oder durch eine Ertragssteigerung der vorhandenen Kapazitäten erfolgen. Daran sind verschiedene Akteure beteiligt, die als Teamplayer neue Wege beschreiten müssen, um die vielfältigen gesellschaftlichen Ansprüche zu erfüllen.

 

Mit einer Podiumsdiskussion beteiligt sich der dlv in der Halle 4.2 „Lust aufs Land“. Das Thema ist „Alterssicherung als Spiegel des Erwerbslebens – Eigenständige Existenzsicherung von Frauen im ländlichen Raum“ (24. Januar, 15.50 bis 16.35 Uhr, Bühne Halle 4.2). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werfen einen Blick auf die Ursachen von Entgeltungleichheit und die Folgen für Frauen mit ihren Familien. Unterstützt wird der Podiumstalk von der Kabarettgruppe „Frauen Kabarett Kronshagen“.

 

Im Rahmen des Zukunftsforums Ländliche Entwicklung des Bundeslandwirtschaftsministeriums diskutiert der dlv die Chancen und Risiken der Digitalisierung für das Ehrenamt (Donnerstag, 26. Januar, 10.00 bis 12.00 Uhr, City-Cube). Ein Thema, das bisher nur wenig Beachtung findet und doch große Auswirkungen auf  Art, Form und Management von ehrenamtlichem Engagement hat.

 

Am Mittwoch, 25. Januar, 13.00 – 13.30 Uhr, und Freitag, 27. Januar, 11.00 – 11.30 Uhr, findet auf der Bühne des Erlebnisbauernhofs eine Kochshow mit den LandFrauen statt. Am Mittwoch berichtet die LandFrau Ute Warnecke von dem Projekt SchmExperten und am Freitag die LandFrau Agnes Rösing von dem erfolgreichen Projekt „Frühstück sucht Gast“ in Weser-Ems.

 

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.

500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb.

Nach oben Zurück zur Übersicht