11. Juni 2015 · Ländlicher Raum

LandFrauen-Delegationen aus ganz Deutschland zu Gast in Hamburg

Am 17. Juni findet in Hamburg die Mitgliederversammlung des dlv statt. Nach vierjähriger Amtszeit wählen die Delegierten der 22 LandesLandFrauenverbände ein neues Präsidium. Aus diesem Anlass wird die Veranstaltung nicht unter einem besonderen Thema geführt, sondern eine Vierjahresbilanz gezogen sowie Arbeitsschwerpunkte der nächsten Jahre diskutiert. Gastgeber der diesjährigen Mitgliederversammlung sind die LandFrauenverbände Hamburg und Schleswig-Holstein. 

Politische Interessenvertretung für Frauen in ländlichen Regionen, Lobbyarbeit für Ernährungsbildung und sozial- und frauenpolitische Themen werden auch beim dlv-Abendempfang im Mittelpunkt stehen, zu dem der dlv Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden einlädt. Es werden u.a. der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein Torsten Albig, Heinz Behrmann, Präsident des Bauernverbandes Hamburg und Werner Schwarz, Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein erwartet. Viele Höhepunkte werden den Abend begleiten, denn LandFrauen sind kreativ und erfolgreich. Das zeigt der Wettbewerb zur erfolgreichen Mitgliederentwicklung – die drei Hauptgewinnerinnen werden an diesem Abend ausgezeichnet. Auch die Goldene Biene, die höchste Auszeichnung des dlv, wird zweimal verliehen.

 

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv)

Der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) ist der bundesweit größte Verband für Frauen, die auf dem Lande leben, und deren Familien. Ziel ist, die Lebensqualität und die Arbeitsbedingungen im ländlichen Raum zu verbessern. Der dlv vertritt die politischen Interessen aller Frauen in ländlichen Regionen und den Berufsstand der Bäuerinnen.

500.000 Mitglieder, 12.000 Ortsvereine, 22 Landesverbände bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der Verband nutzt seine gesellschaftliche Kraft, um die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen zu verbessern. Präsidentin ist Brigitte Scherb. 

Eine der wichtigsten Aufgaben des dlv ist die Fort- und Weiterbildung. Über 115.000 Bildungsveranstaltungen, die im gesamten Bundesgebiet angeboten werden, vermitteln den Mitgliedern Kenntnisse für bürgerschaftliches und politisches Engagement. Der dlv ermöglicht berufliche Qualifizierungen, die den LandFrauen neue Erwerbschancen eröffnen.

 

 

 

Nach oben Zurück zur Übersicht