23. Januar 2012 Aktuelles · Kompetent im Alltag

Gute Zukunftschancen für den Nachwuchs im hauswirtschaftlichen Berufsfeld

„Managementtalente und Organisationsprofis gesucht“, heißt es bei den LandFrauen zum Tag der Ausbildung am 23. Januar auf der Internationalen Grünen Woche. Der Deutsche LandFrauenverband (dlv) stellt an dem Tag an seinem Messestand Schülerinnen und Schülern den Beruf Hauswirtschafter vor. Die rund 200 Jugendlichen können sich von 10:00 bis 13:00 Uhr im Rahmen einer Ralley auf dem ErlebnisBauernhof in der Halle 3.2 über die 14 Grünen Berufe informieren. Der Hauswirtschafter ist einer dieser 14 Berufe.
Der Deutsche LandFrauenverband hat sich für den Tag fachkundige Unterstützung an den Stand geholt: Neben Frauke Thode, Hauswirtschaftsmeisterin aus dem LandFrauenverband Schleswig-Holstein sind zwei Auszubildende der Albrecht-Thaer-Schule in Celle – einer Berufsfachschule für Hauswirtschaft – als Botschafter für ein junges, modernes Berufsbild der Hauswirtschaft dabei. Anja Baustian von kiezküchen GmbH in Berlin weiß, welche Fragen die Jugendlichen bei der Berufsentscheidung bewegen und gibt Auskunft, wo es freie Stellen gibt.
Die Nachwuchsförderung in der Hauswirtschaft ist dem Deutschen LandFrauenverband ein großes Anliegen. Im Wettbewerb um die besten Fachkräfte werde es immer schwerer, junge und engagierte Menschen für diesen Beruf zu begeistern. Dabei werde der Beruf für die Daseinsvorsorge gerade im ländlichen Raum immer wichtiger, begründet der dlv sein Engagement. Professionelle Hauswirtschaftsleistungen seien in wichtigen Zukunftsmärkten gefragt, vor allem im Versorgungs- und Betreuungsmanagement, aber auch im Landtourismus oder in der ländlichen Gastronomie.

Nach oben Zurück zur Übersicht